Cuba Münster: Startseite

Metamenü

 

Inhalt dieser Seite

Liebe Besucherin, lieber Besucher!
Willkomen im cuba!

Das cuba ist Begegnung. Sagen die einen.

Das cuba ist bunt. Sagen die anderen.

Vor allem aber ist das cuba ein Stück Heimat für Vielfältigkeit.

Seit das Haus in der Achtermannstr. 10-12 in Münster 1986 bezogen wurde, beherbergt das soziokulturelle Zentrum unterschiedlichste Projekte und Initiativen.

Cuba feiert Geburtstag -

35 Jahre Soziokultur an der Achtermannstraße

Das cuba - cultur- und begegnungscentrum achtermannstraße,

bietet soziale Beratung, Musik, Kunst und Kultur, Kneipe, Bildungsangebote, Frauenprojekte, Eine-Welt Informationen, Amnesty, politische Aktivitäten, Musikproberäume u.v.m. und das seit 35 Jahren.

Vom Gedanken der Vernetzung getragen, hat sich das cuba den interdisziplinären Austausch auf die Fahnen geschrieben. Für eine bessere und artenreiche Welt. Mehr...

AKTUELLES PROGRAMM

Fr-03.12.21-20:00
JazzToday
Schlippenbach - Mahall - Narwesen

Schlippenbachs traditionelle Winterreise in neuer Besetzung

Mehr Infos hier...

So-05.12.21-18:00
Soundtrips NRW
Florian Stoffner

Mehr Infos hier...

Do-09.12.21-18:00
Eine Welt Netz NRW Infoabend
Infoabend zum Freiwilligendienst

Mehr Infos hier...

29.01.2022 10:00 - 30.01.2022 15:00 // Ort: Sobi

 

Kursangebot des Sobi e.V. im cuba

 

Bring deine Ideen zum Leuchten!

Selbständigkeit als Trainer*in, Berater*in, Therapeut*in oder Coach

 

Wer sich auf den Weg macht und fortbildet, möchte irgendwann das eigene Wissen auch in die Welt bringen.
In diesem Seminar geht es darum, sich mit dem eigenen Profil zu beschäftigen und die eigene Idee zu formulieren. Basiswissen über formale Fragen, über Honorarkalkulation und steuerliche Pflichten helfen beim Einstieg in die neben- oder hauptberufliche Selbständigkeit.
Das Seminar bietet Raum, sich über die Idee(n) auszutauschen, das eigene Profil zu schärfen und ermutigt konkrete Schritte zu wagen.
Kursleitung: Astrid Hochbahn  Mehr...

 

 

 

Das cuba Gebäude mit dem Wandbild in der Achtermannstraße.
1992 unter Federführung des Kolumbianischen Künstlers
SAUL GUTIERREZ SILVA gestaltet.
Anfang 2021 mußten wir uns davon verabschieden.
Die Wand ist jetzt wieder weiß.

WAS. GEHT.

Metamenü