Inhalt dieser Seite

1984 - August - Gründung des Vereins „Verein zur Förderung und Vernetzung der Alternativkultur”


1985 - Mai - Besichtigung des Hauses Achtermannstr. 10-12 (ehem. Fachhochschule für Sozialwesen) | 31. Juli - großer Artikel in den Westfälischen Nachrichten „Neues 3.Welt-Haus in der Achtermannstraße“ Anfang August - Absage vom Eigentümer des Hauses, Zusage an das Haus Oskar | August - „folgenreiches Telefongespräch“ zwischen Rainer Bode und Harald Köhne | September - Anruf von Harald Köhne und Einstieg in die Verhandlungen | Oktober bis November - Mietverhandlungen | 21.Dezember 1985: Abschluss des Mietvertrags


1986 - Januar - Renovierung | 1. Februar - Einzug | März - die ersten Tage der offenen Tür | Bewilligung von 3 ABM-Stellen für 2 Jahre: Maria Klein-Schmeink, Thomas Lamers und Karl Vennemann | die Graffitikunst entwickelt sich im cuba | Verhandlungen um Städtebauförderung mit negativem Ausgang.


1987 - Alternativkonzepte werden entwickelt


1988 - Februar Beginn des Umbaus im laufenden Betrieb |12. November 1988, erste Eröffnung des Hauses Cultur- und Begegnungszentrum Achtermannstraße

1989 - Fertigstellung des Baus | Klanginstallationen - Überblick über eine besondere Kunstform


1990 - Oktober: städtisches Hearing zur Soziokultur
1990 - 1995 - cuba-Kino „rosa Linse“


1991 - Beschluss der Ampelkoalition zur Förderung soziokultureller Konzepte (nach m2)


1992 - Parmijas - Aktuelle Kunst aus Riga | Wandgemälde „Die Eroberung des Paradieses“ mittlerweile das Erkennungsmerkmal des cuba | Einbau der Regenwassernutzungsanlage für die WC.


1995 - Förderung durch die Stadt für cuba-cultur und Sozialhilfeberatung | Förderung des Arbeitslosenzentrums und des Modellprojekts Sozialhilfeberatung im cuba (sic) | Lento - Internationales Klangkunstfestival das c.u.b.a verliert seine Punkte


1996 - STAGE off LIMITS - Konzertreihe für Improvisierte Musik


1996 - 2001 - buene bereitet im cuba den Weg ins digitale Zeitalter für Münster

1997 - Einbau der Fotovoltaik-Anlage


1998 - Glockenkonzert im Westfälischen Musikfest


1999 - Neugestaltung des Veranstaltungsbereichs mit Landesförderung


2000 - Gründung Gesellschaft für Neue Musik und 1. KlangZeitFestival


2001 - quintet.net - Internet-Netzwerk-Konzert (New York - Lanark - Groningen - Köln - Münster)


2004 - vorübergehende Schließung der cuba-Kneipe nach mehreren Betreiberwechseln


2005 - Neueröffnung CUBA NOVA | Poetry-Slam im CUBA NOVA


2007 - Neueröffnung: BLACK BOX


2008 - NRW Poetry Slam


2009 - Energieeffiziente Renovierungsmaßnahmen im Rahmen des Konjunkturprogramms


2009 - 2011 - Konzeptförderung cuba-cultur durch das Land NRW

Funktionsmenu

Wer bin ich & wenn ja, warum?

cultur- und begegnungscentrum
achtermannstraße
e.V.
Achtermannstr. 10 - 12
D-48143 Münster
T. 0251-54892

Marginalspalte

Mi-13.11.2019-21:00
BLACK BOX
Art Ensemble of Chicago
Do-14.11.2019-20:00
BLACK BOX
Afrosession - Refugees Welcome
Mo-18.11.2019-20:00
TatWort
Singer-Songwriter Slam – Altes Spiel, neue Arena!!
Fr-22.11.2019-20:00
BLACK BOX
Just Another Foundry
Di-26.11.2019-20:00
TatWort
Poetry Late Night - Lesebühne Die2
Sa-30.11.2019-19:00
TatWort
U20 Poetry Slam
So-01.12.2019-18:00
BLACK BOX
Silke Eberhard – Uwe Oberg
Do-05.12.2019-20:00
BLACK BOX
IMPRO-Treff
Fr-06.12.2019-20:00
BLACK BOX
Mixed Down - Live HörSpiel, Lesung, Konzert
Sa-07.12.2019-20:00
BLACK BOX
Arma Agharta

Metamenü

 

Hauptmenu

Metamenü

 

Aktionsmenu

Regeln

Nur Wörter mit 2 oder mehr Zeichen werden akzeptiert.
Maximal 200 Zeichen insgesamt.
Leerzeichen werden zur Trennung von Worten verwendet, "" kann für die Suche nach ganzen Zeichenfolgen benutzt werden (keine Indexsuche).
UND, ODER und NICHT sind Suchoperatoren, die den standardmäßigen Operator überschreiben.
+/|/- entspricht UND, ODER und NICHT als Operatoren.
Alle Suchwörter werden zu Kleinschreibung konvertiert.

WAS. GEHT.